• HOME
  • Standorte & Informationen
  • NON-EU-Standorte
    inkl. CFC-Management-Pakete
  • Panama
  • Seychellen
  • NON-EU-Standorte
    ohne Besteuerung auf Gesellschaftsebene
  • Kanada Ontario LP
  • USA Florida LLC
  • EU-Standorte
    Full-Service-Pakete
  • Zypern Gesellschaft (EU)
  • Zypern Holding
  • Organschaftsmodel Österreich
  • DBA - Steuervorteile
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • RAK Premium
  • RAK ICC (Offshore Company)
  • Holding Gesellschaft
  • Holding Gesellschaft gründen
  • Wohnsitzverlagerung
  • Zypern Non-Dom-Status
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • RAK Freezone
  • Freihandelszone Ras Al Khaimah
  • Sonstige Standorte
  • Hong Kong (akt. Informationen verfügbar)
  • Belize (akt. Informationen verfügbar)
  • St. Lucia (akt. Informationen verfügbar)
  • St. Vincent (akt. Informationen verfügbar)
  • Offshore Sitzverlagerung
  • Sitzverlagerung
  • Offshore Services & More
  • Bankkonten
  • Nominee-Service
  • Operative Agent
  • VAT-Antrag
  • Privacy Management Group
  • Über uns
  • Legal Details
  • Terms & Conditions
  • Kontakt
  • rak
    Firma Offshore TÜV Cyprus SO 9001:2015
    financial-times

    Marshall Islands FAQ

    mi-header
    Welche Gesellschaften sind verpflichtet, Informationen zur wirtschaftlichen Substanz zu übermitteln?

    Alle “non-resident domestic entities” (NRDEs) und “foreign maritime entities” (FMEs), die auf den Marshall Islands registriert sind, müssen jährlich eine Meldung zur wirtschaftlichen Substanz (economic substance) abgeben.

    Welche Unternehmen müssen wirtschaftliche Substanz nachweisen?

    Alle “non-resident domestic entities” (NRDEs) und “foreign maritime entities” (FMEs), welche:

    • unter die Definition “relevante Gesellschaft” (relevant entity) fallen
    • und Einkommen aus einer “relevanten Tätigkeit” (relevant activity) erzielen

    fallen in den Anwendungsbereich der Regelungen zur wirtschaftlichen Substanz.

    Was ist eine „relevante Tätigkeit“?

    Relevante Tätigkeiten sind in die folgenden Kategorien eingeordnet:

    1. Vertriebs- und Service-Center-Geschäfte, das heißt bei Ausübung einer oder beider der folgenden Tätigkeiten:
      1. den Kauf von Komponententeilen oder Materialien für Waren oder verkaufsfertige Waren von einem Unternehmen derselben Gruppe und den Weiterverkauf solcher Komponenten, Materialien oder Waren außerhalb der Marshall Islands; oder
      2. die Erbringung von Dienstleistungen für ein Unternehmen derselben Gruppe außerhalb der Marshall Islands; falls diese Dienstleistung auch in eine andere Kategorie fällt wird sie dort eingeordnet.
    2. Finanzierungs- und Leasinggeschäfte, also die Bereitstellung von Kreditleistungen gegen irgendeine Art von Entgelt für eine andere Person; Bankgeschäfte, Fondsverwaltungsgeschäfte und Versicherungsgeschäfte fallen in gesonderte Kategorien.
    3. Fondsverwaltungsgeschäfte, das heißt die Ausübung einer Verwaltungsfunktion in Bezug auf eine Investition oder die einer Investition zugrunde liegenden Vermögenswerte, wenn die Aktivität für einen Investmentfonds gemäß einer nach dem Recht der Marshall Island erteilten Lizenz ausgeübt wird.
    4. Hauptsitz-Geschäfte, also die Erbringung einer der folgenden Dienstleistungen für ein Unternehmen derselben Gruppe:
      1. die Bereitstellung des Senior Managements; oder
      2. die Übernahme oder Kontrolle wesentlicher Risiken für Aktivitäten, die von einer Einheit innerhalb derselben Gruppe durchgeführt werden; oder
      3. die Bereitstellung substanzieller Beratung im Zusammenhang mit der in Absatz 2. genannten Übernahme oder Kontrolle von Risiken; falls die Tätigkeiten in Zusammenhang mit „Bankgeschäften“, „Vertriebs- und Service-Center-Geschäften“, „Finanzierungs- und Leasinggeschäften“, „Fondsverwaltungsgeschäften“, „IP-Geschäften“, „Versicherungsgeschäften“ oder „Schifffahrtsgeschäften“ ausgeübt werden, sind sie gesondert diesen Kategorien zuzuordnen.
      4. Holding-Geschäfte, also das Geschäft einer reinen Beteiligungsgesellschaft.
      5. IP-Geschäfte, das heißt das Halten, Verwerten oder Empfangen von Einkünften aus Vermögenswerten im Zusammenhang mit geistigem Eigentum.
      6. Schifffahrtsgeschäft, also der Betrieb von Schiffen im internationalen Verkehr zur Erzielung von Einkünften aus der Beförderung von Passagieren oder Fracht; umfasst alle Tätigkeiten die sonst in andere Kategorien fallen würden, wenn die betreffende Aktivität direkt mit dem Schifffahrtsgeschäft verbunden ist oder im Zusammenhang steht.
      7. Bankgeschäfte (nicht zulässig).
      8. Versicherungsgeschäfte (nicht zulässig).
    Was ist eine „relevante Gesellschaft“?

    Eine NRDE ist eine relevante Gesellschaft, wenn sie in den Marshall Islands steuerlich ansässig ist und dort zentral verwaltet und kontrolliert wird. Eine FME ist eine relevante Gesellschaft, wenn sie in den Marshall Islands zentral verwaltet und kontrolliert wird.

    Ein NRDE ist keine relevante Gesellschaft und außerhalb des Geltungsbereiches der Regeln zur wirtschaftlichen Substanz, wenn sie gegenüber dem Registrar objektiv nachweisen kann, dass sie in einer Rechtsordnung außerhalb der Marshall Islands steuerlich ansässig ist.

    In ähnlicher Weise ist eine FME keine relevante Gesellschaft obwohl sie in den Marshall Islands zentral verwaltet und kontrolliert wird, wenn sie gegenüber dem Registrar objektiv nachweisen kann, dass sie in einer Rechtsordnung außerhalb der Marshall Islands steuerlich ansässig ist.

    Was gilt als ausreichender objektiver Beweis, um die steuerliche Ansässigkeit in einer anderen Jurisdiktion außerhalb der Marshall Islands nachzuweisen?

    Der Registrar kann eine Gesellschaft als außerhalb der Marshall Islands steuerlich ansässig ansehen, wenn die Gesellschaft aufgrund ihres Sitzes, dem Aufenthalt der Geschäftsführung oder anderer Kriterien ähnlicher Art dem Steuersystem einer anderen Jurisdiktion unterliegt.

    Der Registrar verlangt von jedem Rechtssubjekt, das behauptet, steuerlich außerhalb des Marshall Islands ansässig zu sein, die Vorlage eines zufriedenstellenden Nachweises. Dazu zählen:
    Steueridentifikationsnummer, Steueransässigkeitsbescheinigung, Veranlagung oder Zahlung einer Steuerschuld oder ein anderer Nachweis, dass das Unternehmen der Steuerordnung einer anderen Jurisdiktion unterliegt.

    Eine für Einkommensteuerzwecke in den Vereinigten Staaten (USA) nicht berücksichtigte Gesellschaft (oder ähnliche Gesellschaften in anderen Jurisdiktionen) kann als objektiven Beweis eine unterzeichnete eidesstattliche Erklärung eines externen Steuerberaters oder eines leitenden Angestellten der C -Ebene (CEO, CFO, COO, etc.) vorlegen, in der erklärt wird, dass das gesamte Einkommen dieser Gesellschaft in die Gesellschaftssteuererklärung der Muttergesellschaft aufgenommen wurde.

    Bedeutet die Einhaltung der Regeln zur wirtschaftlichen Substanz eine „Geschäftstätigkeit innerhalb der Marshall Islands“ oder die Schaffung einer gebietsansässigen inländischen Gesellschaft?

    Eine NRDE oder FME wird keine gebietsansässige inländische Gesellschaft im Sinne des Gesetzes über Gesellschaften, nur weil sie die Anforderungen der Regeln zur wirtschaftlichen Substanz erfüllt.

    Was gilt, wenn nur ein Teil der Geschäfte einer relevanten Gesellschaft relevante Tätigkeiten sind? Was gilt, wenn die Gesellschaft kein Einkommen aus der relevanten Tätigkeit erzielt?

    Eine relevante Gesellschaft, die Einkommen aus einer relevanten Tätigkeit erzielt, muss für jede Finanzperiode nur im Verhältnis zu dem Teil ihrer Geschäfte, die eine relevante Tätigkeit darstellen, wirtschaftliche Substanz in den Marshall Islands vorweisen. Wenn kein Einkommen aus einer relevanten Tätigkeit erzielt wird oder keine relevante Tätigkeit ausgeübt wird, muss die Gesellschaft keine wirtschaftliche Substanz in Bezug auf diesen Teil ihres Geschäfts für diese Finanzperiode haben.

    Das betreffende Unternehmen muss jedoch weiterhin alle anwendbaren Berichtspflichten im Rahmen der Regeln zur wirtschaftlichen Substanz erfüllen, wie z.B. die Vorlage des Jahresberichts beim Registrar.

    Wodurch erfüllt eine relevante Gesellschaft, die eine relevante Tätigkeit ausübt, die Regeln zur wirtschaftlichen Substanz?

    Eine relevante Gesellschaft kann die dreiteilige Prüfung zur wirtschaftlichen Substanz bestehen, indem sie:

    • innerhalb der Marshall Islands in Bezug auf diese relevante Tätigkeit geleitet und verwaltet wird; und
    • eine angemessene Anzahl von Mitarbeitern, eine angemessene physische Präsenz und angemessene Ausgaben in den Marshall Islands hat; und
    • Core-Income-Generating-Activities (CIGA) in den Marshall Islands durchführt.
    1. Test der Leitung und Verwaltung: Diese Prüfung erfordert, dass die relevante Tätigkeit in den Marshall Islands kontrolliert und von dort geleitet wird (nur die relevante Tätigkeit, nicht notwendigerweise die Gesellschaft selbst).

      Dazu ist es erforderlich, dass eine beschlussfähige Anzahl von Personen, die physisch in den Marshall Islands anwesend sind, mit angemessener Häufigkeit an den Vorstandssitzungen teilnehmen, wobei die Art der relevanten Aktivität und ihre Bedeutung für die Gesamtgeschäfte der Gesellschaft zu berücksichtigen ist.

      Wann genau eine angemessene Sitzungshäufigkeit erreicht ist, hängt von den individuellen Umständen der betreffenden Gesellschaft und ihren relevanten Tätigkeiten ab. Es obliegt dem Leitungsgremium, in gutem Glauben zu entscheiden, ob eine angemessene Häufigkeit solcher Treffen gegeben ist.

      Die Protokolle der relevanten Sitzungen des Leitungsgremiums und entsprechende Aufzeichnungen sollten in den Marshall Islands aufbewahrt werden. Dies kann durch die Aufbewahrung solcher Sitzungsprotokolle und anderer Aufzeichnungen beim Registered Agent gewährleistet werden.

    2. Test auf adäquate Mitarbeiter und Anwesenheit: Die Bestimmung der adäquaten Anzahl von Mitarbeitern, der ausreichenden physischen Anwesenheit und der mindestens zu tätigenden Ausgaben wird auf Grundlage des Niveaus der in den Marshall Islands durchgeführten relevanten Aktivitäten festgelegt.

    3. CIGA-Test: Core-Income-Generating-Activities sind Aktivitäten von zentraler Bedeutung für die betreffende Gesellschaft in Bezug auf die Erzielung von Einnahmen. Diese müssen in den Marshall Islands durchgeführt werden, wenn es sich um eine relevante Tätigkeit einer relevanten Gesellschaft handelt.

    Sind die Anforderungen an die wirtschaftliche Substanz für Holding-Gesellschaften geringer?

    Ja, reine Holdinggesellschaften können den Test der wirtschaftlichen Substanz erfüllen, indem sie alle anwendbaren Vorschriften des Gesetzes über Handelsgesellschaften, des revidierten Partnerschaftsgesetzes, des Gesetzes über Kommanditgesellschaften oder des Gesetzes über Gesellschaften mit beschränkter Haftung erfüllen, einschließlich der Zahlung aller Gebühren.

    Darüber hinaus muss eine reine Holdinggesellschaft über angemessene Personalressourcen und Räumlichkeiten in den Marshall Islands verfügen, um Beteiligungen an anderen Unternehmen halten und verwalten zu können. „Angemessen“ wird individuell auf der Grundlage der Umstände jeder Beteiligungsgesellschaft bestimmt. Eine reine Beteiligungsgesellschaft kann jedoch in der Lage sein, diese reduzierten inhaltlichen Anforderungen zu erfüllen, indem sie in Übereinstimmung mit dem Assoziationsgesetz einen registrierten Vertreter in den Marshall Islands vorhält. Eine reine Beteiligungsgesellschaft muss daher nicht zwingend in den Marshall Islands geleitet und verwaltet werden.

    Welches sind die erhöhten Anforderungen an relevante Gesellschaften, die im Hochrisikogeschäft mit geistigem Eigentum (IP) tätig sind?

    Relevante Gesellschaften, die mit besonders risikoreichen geistigem Eigentum befasst sind, müssen nachweisen können, dass ein hohes Maß an Kontrolle über die Entwicklung, Nutzung, Pflege, Verbesserung und den Schutz des geistigen Eigentums von hochqualifizierten Vollzeitmitarbeitern ausgeübt wird und auch in der Vergangenheit ausgeübt wurde. Diese Mitarbeiter müssen ihren ständigen Wohnsitz in den Marshall Islands haben und ihre Kerntätigkeiten von dort ausüben.

    Wann müssen Gesellschaften mit der Berichterstattung an den Registrar beginnen?

    Ab Mitte 2020 müssen alle NRDEs und FMEs dem Registrar eine Erklärung zur wirtschaftlichen Substanz einreichen. Der Berichtszeitraum beginnt am Jahrestag des Gründungstags der NRDE oder FME. Die Erklärung zur wirtschaftlichen Substanz muss ab diesem Tag innerhalb von zwölf Monaten abgegeben werden. Für neu gegründete Gesellschaften beginnt der Berichtszeitraum an ihrem ersten Jahrestag. Alle NRDEs und FMEs müssen berichten, ob sie eine relevante Gesellschaft sind. Falls ja müssen sie zusätzlich berichten, ob sie Einkommen aus einer relevanten Tätigkeit erzielt haben.

    NRDEs und FMEs, die als relevante Gesellschaft identifiziert wurden und eine relevante Tätigkeit ausüben, müssen die folgenden Informationen für die relevante Rechnungsperiode, aus der sie Einkünfte aus einer relevanten Tätigkeit erzielt haben, vorbereiten und einreichen:

    1. Geschäftsart (zur Identifizierung der Kategorie der betreffenden Tätigkeit);
    2. Betrag und Art (z.B. Mieten, Lizenzgebühren, Dividenden, Verkäufe, Dienstleistungen) des Bruttoeinkommens;
    3. Betrag und Art der Ausgaben und Vermögenswerte;
    4. Räumlichkeiten;
    5. Anzahl der Beschäftigten, einschließlich der Anzahl der Vollzeitbeschäftigten; und
    6. Informationen, aus denen hervorgeht, dass Core-Income-Generating-Activities (CIGA) in den Marshall Islands durchgeführt wurden.
    Sind mit den neuen Reportpflichten auch weitere Kosten verbunden?

    Mit den Reportpflichten und der erforderlichen Prüfung der Einhaltung der Regeln zur wirtschaftlichen Substanz ist ein erheblicher Aufwand verbunden, welcher durch eine neue Gebühr an die Gesellschaften weitergegeben wird. Die Höhe dieser Gebühr kann der jeweils gültigen Preisliste entnommen werden.

    Gibt es eine Bestätigung, dass die Reportpflicht zur wirtschaftlichen Substanz eingehalten wurden?

    Ja, nach erfolgter Prüfung wird ein entsprechendes Zertifikat per Email übermittelt. Dieses sollte in der Regel innerhalb einer Woche übersendet werden. Auf Wunsch kann eine Urkunde in Papierform angefordert werden. Hierfür fallen jedoch zusätzliche Kosten an, welche der jeweils gültigen Preisliste entnommen werden können.

    Hinweis

    Um eine Individual Taxpayer Identification Number (ITIN) zu beantragen, benötigen Sie ein Büro. Bitte wählen Sie mindestens das Basis-Office-Paket aus.

    OK

    Hinweis

    Um ein US Bankkonto zu beantragen, benötigen Sie ein Büro. Bitte wählen Sie mindestens das Basis-Office-Paket aus.

    OK

    Wichtige Information!

    Die Beantragung eines Investor- bzw. Mitarbeiter-Visa ist bei Einsatz eines Nominee-Shareholders leider nicht möglich.

    OK

    Wichtige Information!

    Durch den Einsatz eines Nominee-Shareholders ist die Eröffnung eines Gesellschaftskontos innerhalb der Vereinigte Arabische Emirate leider nicht möglich. Eine Alternative bietet u.a. unser International Banking-Service. Ebenfalls möchten wir darauf hinweisen, dass die Beantragung eines Investor- bzw. Mitarbeiter-Visa bei Einsatz eines Nominee-Shareholders leider nicht möglich.

    OK

    Durch den Einsatz eines Nominee-Shareholders ist die Eröffnung eines Gesellschaftskontos innerhalb der Vereinigte Arabische Emirate leider nicht möglich. Eine Alternative bietet u.a. unser International Banking-Service. Ebenfalls möchten wir darauf hinweisen, dass die Beantragung eines Investor- bzw. Mitarbeiter-Visa bei Einsatz eines Nominee-Shareholders leider nicht möglich.

    OK

    Wichtige Information!

    Die Eröffnung eines Gesellschaftskontos innerhalb der Vereinigten Arabischen Emirate ist ohne Vorlage eines Investor-Visa leider nicht möglich. Eine Alternative bietet u.a. unser International Banking-Service.

    OK

    Wichtige Information!

    Nur in Verbindung mit einem Management-Paket möglich!

    OK

    Rechtliche Hinweise

    Privacy Management GroupFZ-LLC prüft und aktualisiert regelmäßig die Informationen auf ihren Webseiten. Trotz aller Sorgfalt können sich Sachverhalte inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Webseiten, auf die mittels Hyperlinks verwiesen wird. Privacy Management GroupFZ-LLC ist für den Inhalt der Webseiten, die aufgrund einer solchen Verbindung erreicht werden, nicht verantwortlich. Darüber hinaus behält sich Privacy Management GroupFZ-LLC das Recht vor, Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Inhalte vorzunehmen. Neben einem inhaltlichen und strukturellen Urheberschutz der Privacy Management GroupFZ-LLC Webseiten, ist die Vervielfältigung von Informationen oder Dateien, insbesondere die Verwendung von Texten, Textauszügen und Bildmaterial ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung der Privacy Management GroupFZ-LLC untersagt.

    Sämtliche Inhalte auf den Webseiten der Privacy Management GroupFZ-LLC stellen weder eine individuelle Empfehlung dar, noch sind sie als Aufforderung zu einer bestimmten Handlung, zu einer Unterlassung oder einem Kauf zu verstehen. Privacy Management GroupFZ-LLC weist zudem ausdrücklich darauf hin, dass Sie sich, insbesondere auch bei grenzüberschreitenden Sachverhalten, durch versierte Steuerberater oder auch Rechtsanwälte beraten lassen sollten. Grundsätzlich gilt, dass Ihre im in und Ausland erwirtschafteten Einkünfte einer Steuerpflicht unterliegen können. Für die ordnungsgemäße Erfüllung aller steuerlicher Pflichten, ob im In-oder auch Ausland, sind ausschließlich Sie verantwortlich. Eine Haftung der Privacy Management GroupFZ-LLC ist in jedem Fall ausgeschlossen. Es gelten darüber hinaus unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (General Terms & Conditions), sowie unsere Datenschutzbestimmungen und Legal Details.

    Die VAE haben Doppelbesteuerungsabkommen mit einer Reihe von Staaten. Die RAK Freezone Gesellschaft wird als reguläre Gesellschaft betrachtet und kann daher problemlos internationale Geschäfte tätigen. DBA bestehen mit folgenden Staaten:

    Österreich
    Weißrussland
    Belgien
    Kanada
    China
    Tschechische Republik
    Ägypten
    Finnland
    Frankreich
    Deutschland
    Indien
    Indonesien
    Italien
    Libanon
    Malaysia
    Malta
    Marokko
    Neuseeland
    Pakistan
    Polen
    Rumänien
    Singapur
    Sudan
    Thailand
    Tunesien
    Türkei
    Ukraine
      Hong Kong

    Offshore Firmengründung inkl. Bankkonto

    Hong Kong Limited

    Bewertung des Standortes:

    Hongkong ist durch die Einführung internationaler Substanzanforderungen in eine Zwickmühle geraten. Einerseits benötigt eine grenzüberschreitend tätige Hongkong Gesellschaft in der Regel nun u.a. den Nachweis einer Betriebsstätte und Geschäftsführung vor Ort, andererseits lösen jedoch genau diese Merkmale eine generelle Steuerpflicht der Gesellschaft in Hongkong aus. Die Erfüllung von Substanzanforderungen wird insbesondere stets dann erforderlich sein, sobald eine Hongkong Gesellschaft Geschäfte mit Kunden / Geschäftspartnern aus Staaten betreiben möchte, deren nationale CFC-Rules und Substanzanforderungen an Auslandsgesellschaften dies vorsehen. Aus diesem Grunde können wir den Standort Hongkong derzeit nicht generell empfehlen. Alternativen stellen beispielsweise die Seychellen, Panama und Zypern (EU) dar.

    video-page
      Belize

    Offshore Firmengründung inkl. Bankkonto

    Belize Offshore

    Bewertung des Standorts:

    Der Standort Belize gehörte lange Jahre zu den Top-Standorten im internationalen Offshore. Leider konnte sich die amtierende Regierung bislang noch nicht darauf verständigen (Stand 06.2019), in welcher Form man auf die Empfehlungen der OECD, die CFC-Rules und die internationalen Substanzvorschriften reagieren möchte.

    Sobald uns gesicherte Informationen vorliegen, die ein Angebot des Standortes Belize sinnvoll erscheinen lassen, werden wir diese Jurisdiktion wieder in unser Programm aufnehmen. Alternativen: Panama, Seychellen, Zypern, Kanada und die USA.

    video-page
      St. Lucia

    Offshore Firmengründung inkl. Bankkonto

    St. Lucia Offshore

    Bewertung des Standorts:

    St. Lucia könnte schon in absehbarer Zeit wieder zu einem interessanten Standort werden. Derzeit jedoch, Stand 07.2019, liegen uns noch keine abschließenden Informationen vor, auf deren Grundlage wir Ihnen ein attraktives Angebot unterbreiten können.

    Alternativen bieten, je nach Vorhaben, die Seychellen, Kanada, Panama und Zypern.

    video-page
      St. Vincent

    Offshore Firmengründung inkl. Bankkonto

    St. Vincent Offshore

    Bewertung des Standortes:

    Ob der Standort St. Vincent seine neuen Regelungen hinsichtlich nationaler CFC-Rules, Steuergesetzgebung und Substanz tatsächlich so beibehält, erscheint uns eher fraglich. Immerhin gehörte St. Vincent in der Vergangenheit zu den weltweit besonders attraktiven Offshore Standorten mit enorm hoher Nachfrage.

    Wir werden die weiteren Entwicklungen hier sehr genau im Auge behalten und, sollte St. Vincent noch positiv erscheinende Änderungen vornehmen, eine Wiedereinfügung des Angebotes überdenken. Alternativen: Seychellen, Panama und Zypern (EU)

    video-page
    CFC-Management-Services

    Die Besteuerung von Gesellschaften folgt international i.d.R. dem Prinzip der Entscheidungsgewalt. Die Gesellschaft ist danach (zumindest auch) dort steuerpflichtig, wo Management und Kontrolle ausgeübt werden. Die meisten Staaten gehen dabei davon aus, dass dies immer dort ist, wo der/die Geschäftsführer ihren Wohnsitz unterhalten.

    Bei einem Wohnsitz außerhalb Panamas ist es daher in der Regel sinnvoll, zumindest lokale Geschäftsführer/Directoren vor Ort in Panama einzusetzen. Wie weitreichend die Kompetenzen dieser sogenannten Nominee-Directoren sind, kann individuell, nach den persönlichen Vorstellungen und den gesetzlichen Vorgaben bestimmt werden.

    Darüber hinaus ist in den meisten Fällen mindestens eine ausländische Geschäftsanschrift oder sogar eine ausländische Betriebsstätte erforderlich. Hierzu bieten wir entsprechende Pakete an, mit denen dies nachgewiesen werden kann.

    Hinweis: Wünschen statt dem Einsatz von Nominee-Directoren die Anstellung eines lokalen Managing-Directors, so ist auch dies selbstverständlich möglich. Über die einmaligen und laufenden Kosten informieren wir Sie gern auf Anfrage!

    CFC-Management-Services

    Die Besteuerung von Gesellschaften folgt international i.d.R. dem Prinzip der Entscheidungsgewalt. Die Gesellschaft ist danach (zumindest auch) dort steuerpflichtig, wo Management und Kontrolle ausgeübt werden. Die meisten Staaten gehen dabei davon aus, dass dies immer dort ist, wo der/die Geschäftsführer ihren Wohnsitz unterhalten.

    Bei einem Wohnsitz außerhalb der Seychellen ist es daher in der Regel sinnvoll, zumindest lokale Geschäftsführer/Directoren vor Ort in Seychellen einzusetzen. Wie weitreichend die Kompetenzen dieser sogenannten Nominee-Directoren sind, kann individuell, nach den persönlichen Vorstellungen und den gesetzlichen Vorgaben bestimmt werden.

    Darüber hinaus ist in den meisten Fällen mindestens eine ausländische Geschäftsanschrift oder sogar eine ausländische Betriebsstätte erforderlich. Hierzu bieten wir entsprechende Pakete an, mit denen dies nachgewiesen werden kann.

    Hinweis: Wünschen statt dem Einsatz von Nominee-Directoren die Anstellung eines lokalen Managing-Directors, so ist auch dies selbstverständlich möglich. Über die einmaligen und laufenden Kosten informieren wir Sie gern auf Anfrage!

    CFC-Management-Services

    Die Besteuerung von Gesellschaften folgt international i.d.R. dem Prinzip des "Ortes der Entscheidungsgewalt". Danach ist die Gesellschaft (zumindest auch) in dem Land steuerpflichtig, von welchem aus das Management der Gesellschaft und deren Kontrolle ausgeübt werden. Die meisten Staaten gehen übrigens grundsätzlich davon aus, dass dies stets der Ort ist, an dem der/die Geschäftsführer ihren Wohnsitz unterhalten.

    Sollten Sie trotz Investor-Visa nicht beabsichtigen, die Position des lokalen Geschäftsführers/Directors vor Ort ausüben zu wollen, so können wir Ihnen einen entsprechenden Treuhänder-Service bieten, welcher diese Position für Sie übernimmt - Nominee ist eine natürliche Person mit Wohnsitz in den VAE. Ähnlich verhält es sich, sollten Sie nicht offiziell als Shareholder Ihrer Freezone-Company in RAK in Erscheinung treten wollen, denn auch in diesem Fall können wir, durch den Einsatz einer entsprechend geeigneten Nominee-Gesellschaft, Ihren Wünschen entsprechen. Lassen Sie uns darüber sprechen, wir sind gern für Sie da!

    CFC-Management-Pakete

    Die internationalen CFC-Rules sind insbesondere dann von enormer Bedeutung, wenn die Panama Gesellschaft bspw. Rechnungen an im Ausland ansässige Unternehmen versenden möchte.

    Jedes Land hat die CFC-Rules national und individuell umgesetzt und stellt somit unterschiedliche Ansprüche an die Substanz und Struktur einer Auslandsgesellschaft. Zum Wohle Ihrer Kunden, Geschäfts- und Vertragspartner und mit dem Ziel diese nicht, beispielsweise durch die "Aberkennung von Betriebsausgaben" im Sitzstaat, zu verlieren, sollten Sie Ihre Gesellschaft den internationalen Vorgaben anpassen. Hierbei unterstützen Sie unsere Management-Pakete.

    CFC-Management-Pakete

    Die internationalen CFC-Rules sind insbesondere dann von enormer Bedeutung, wenn die Seychellen Gesellschaft bspw. Rechnungen an im Ausland ansässige Unternehmen versenden möchte.

    Jedes Land hat die CFC-Rules national und individuell umgesetzt und stellt somit unterschiedliche Ansprüche an die Substanz und Struktur einer Auslandsgesellschaft. Zum Wohle Ihrer Kunden, Geschäfts- und Vertragspartner und damit Sie diese nicht, beispielsweise durch die "Aberkennung von Betriebsausgaben" im Sitzstaat verlieren, sollten Sie Ihre Gesellschaft den internationalen Vorgaben anpassen. Hierbei unterstützen Sie unsere Management-Pakete.

    Jahresgebühren erstmals nach Ablauf von 12 Monaten

    Die Fälligkeit der Jahresgebühren entsteht erstmals 12 Monate nach Gründung Ihrer Gesellschaft in Panama. In den darauf folgenden Jahren entsteht eine Zahlungsfälligkeit jeweils im Rythmus von vollen 12 Monaten.

    Beispiel: Sie gründen am 14.07.2019 eine Gesellschaft in Panama. Die Gründungsgebühren beinhalten, mit Ausnahme der Gebühren für Wahlleistungen, bereits die gesamten ersten Jahreskosten. Nach Ablauf von 12 Monaten, spätestens folglich zum 14.07.2020, werden die Jahresgebühren Ihrer Panama Gesellschaft zur Zahlung fällig (zzgl. der gewünschten Wahlleistungen). Und so wiederholt sich die Fälligkeit in jedem der folgenden Jahre jeweils spätestens zum 14.Juli.

    Verlängerung / Jahresverwaltungsgebühr pro 12 Monate USD 740.00
    Registered Agent pro 12 Monate USD 245.00
    Registered Office pro 12 Monate USD 245.00
    Corporate Franchise Fees pro 12 Monate USD 300.00
    pro 12 Monate
    Jahresgebühren erstmals nach Ablauf von 12 Monaten

    Die Fälligkeit der Jahresgebühren entsteht erstmals 12 Monate nach Gründung Ihrer Gesellschaft in den Seychellen. In den darauf folgenden Jahren entsteht eine Zahlungsfälligkeit jeweils im Rythmus von vollen 12 Monaten.

    Beispiel: Sie gründen am 14.07.2019 eine Gesellschaft in den Seychellen. Die Gründungsgebühren beinhalten, mit Ausnahme der Gebühren für Wahlleistungen, bereits die gesamten ersten Jahreskosten. Nach Ablauf von 12 Monaten, spätestens folglich zum 14.07.2020, werden die Jahresgebühren Ihrer Seychellen Gesellschaft zur Zahlung fällig (zzgl. der gewünschten Wahlleistungen). Und so wiederholt sich die Fälligkeit in jedem der folgenden Jahre jeweils spätestens zum 14.Juli.

    Verlängerung / Jahresverwaltungsgebühr pro 12 Monate USD 190.00
    Registered Agent pro 12 Monate USD 210.00
    Registered Office pro 12 Monate USD 210.00
    Corporate Franchise Fees pro 12 Monate USD 190.00
    pro 12 Monate
    chat